Last Minute Geschenktipp: tolino vision 5 eReader

In Kooperation mit tolino

Alle Jahre wieder…

steht das Weihnachtsfest vor der Tür, unerwartet wie immer. Ich zähle mich (leider) selbst zur Gruppe der Last-Minute-Shopper. Für all die jenigen unter euch, denen es ähnlich wie mir geht, habe ich jetzt den ultimativen Geschenktipp (für euch selbst oder für andere). Aber davor hole ich kurz mal aus:

Im März diesen Jahres hieß es zum ersten Mal: Lockdown.

Ein Wort, das ich bis zu diesem Zeitpunkt niemals mit einem weltweiten Stillstand in Verbindung gebracht hätte. Doch genau das war die Folge. Für mich bedeutete das im Klartext nicht nur viel zu Hause zu sein, es bedeutet vor allem auch viel Zeit zu haben. Zeit, die man bisher nicht hatte. Zeit, die man sinnvoll nutzen konnte. Und auch wenn der erste Lockdown mich beruflich als auch persönlich auf eine harte Probe gestellt hat, so hatte es doch auch etwas Gutes: ich habe alte Hobbys, die ich vor langer Zeit in meinem stressigen Alltag vergessen habe, wieder neu mich für mich entdeckt. Eines davon war das Lesen.

Seit der ersten Klasse war ich ein großer Fan vom Lesen

Was wahrscheinlich auch ein bisschen an Harry Potter lag. Ich verschlang die Bücher Abend für Abend und bald gesellten sich zu meinen Büchern aus der Winkelgasse weitere Bücher. Mehr und mehr und mehr. Um so älter ich wurde, um so weniger neue Bücher kamen allerdings hinzu. Oft standen bei mir andere Hobbys wie Sport oder Fernsehen am Abend auf dem Plan und immer weniger das Lesen selbst, bis es irgendwann ganz aus meiner Abendroutine verschwand.

Bis zum besagten, ersten Lockdown, in welchem ich meine längst vergessenen Bücher endlich wieder aus dem Regal holte und das Lesen wieder für mich entdeckte. Ich verschwand in unbekannten Welten, klärte schwierige Kriminalfälle und besuchte sogar meinen Freund Harry Potter wieder in Hogwarts. Die Zeit stand still ich fand meine alte Liebe zum Lesen schneller wieder als gedacht. Aus diesem Grund mussten also auch wieder neue Bücher her. Auf Grund der geschlossenen Läden und der angespannten Situation war das allerdings nicht so einfach wie sonst. So entdeckte ich schnell den Vorteil von eBooks: sie konnte man in sekundenschnell herunterladen, überall hin mitnehmen ohne sie wirklich dabei zu haben und auch in kleinen Pausen schnell zur Hand haben. Der passende Ort für meine neuen eBooks: natürlich ein eReader.

Nachdem ich mich vor Jahren gegen eReader und für gedruckte Bücher entschied, musste ich meine Entscheidung bereits in den letzten Monaten wieder und wieder überdenken. Sind eReader nicht eine perfekte Alternative zu gedruckten Büchern? Immerhin gibt es viele eReader zu einem sehr guten Preis, die zudem auch noch viele nützliche Funktionen beinhalten. Sie bestechen durch eine einfache Bedienung, einen tollen Komfort und eine sehr lange Akku-Laufzeit. Außerdem kann man alle seine Lieblingsbücher ständig bei sich haben. Diese Vorteile bewegten mich schlussendlich dazu, unterschiedliche eReader miteinander zu vergleichen. Meine Entscheidung fiel auf den tolino vision 5. Um ihn euch besser vorzustellen, kommen hier erstmal ein paar Daten zum tolino vision 5:

Der tolino vision 5 im Überblick

Mit nur 195g kommt der tolino vision 5 auf eine Displaygröße von 7 Zoll. Dank integrierter Beleuchtung mit smartlight kann die Hintergrundbeleuchtung manuell oder automatisch angepasst werden. Der Touchscreen reagiert besonders schnell und exakt und dank dem HD-Display sorgt der tolino vision 5 für ein gestochen scharfes Schriftbild. Zudem überzeugt der tolino vision 5 über eine Akkulaufzeit von 1200 mAh, heißt auf deutsch: für mehrere Wochen. Der Speicherplatz beträgt 8GB, wovon 6GB verfügbar sind: das bedeutet: man kann über 6000 eBooks darauf speichern. Zudem ist der tolino vision 5 auch wassergeschützt, was also auch ein Lesen in der Badewanne oder am Strand möglich macht.

Downloaden kann man die eBook übrigens auch wo man will – einfach und ganz bequem via WLAN. Innerhalb von Sekunden hat man die schönsten Bestseller direkt auf seinen tolino vision 5 geladen.

Ich habe den tolino 5 nun seit einiger Zeit getestet und das Erste, was mir besonders positiv aufgefallen ist, ist wie angenehm der eReader in der Hand liegt. Mit seinen knapp 200g ist der tolino vision 5 wirklich ein Leichtgewicht. Zudem habe ich gemerkt, dass ich nach einiger Zeit fast vergessen habe, dass es sich um einen eReader handelt, denn der Bildschirm kommt einer echten Buchseite tatsächlich sehr nahe. Was mir außerdem besonders gut gefällt, ist die schnelle Downloadzeit eines Buches und die lange Akkulaufzeit (davon kann eine Handysüchtige wie ich sonst nur träumen).

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich mit meinem neuen tolino vision 5 sehr, sehr happy bin. Auch wenn wir uns gerade im zweiten Lockdown befinden (und somit vor einer erneuten Hürde stehen): Ich werde versuchen, die Zeit so gut wie möglich zu Hause zu verbringen und mich den schönen Dingen des Lebens zu widmen, zu dem seit einigen Monaten auch wieder das Lesen gehört 🙂

Übrigens: mit tolino gibt es jetzt maximale Lesefreude für die ganze Familie! Dank dem Family Sharing können sich bis zu sechs Familienmitglieder (die im selben Haushalt leben) ihre eBooks teilen. Welche eBooks man teilen will, kann man sogar individuell entscheiden. Und das beste daran: alle können gleichzeitig in ihrem Buch schmökern, denn jedes Buch bleibt auf jedem Account die ganze Zeit verfügbar. Lesen kann man die eBook übrigens nicht nur im eReader, sondern auch auf dem Smartphone oder dem Tablet in der tolino App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*