goodbye 2014

Was war das für ein Jahr – 2014!
Ich kann es kaum glauben, aber es stimmt, 2014 ist morgen um 00:00 Geschichte und muss Platz für 2015 machen. Auch wenn Silvester nicht unbedingt zu meinen Lieblingen gehört (was ausschließlich nur an der Erwartungshaltung dieses Tages liegt!), so muss ich dennoch sagen, dass mich dieser Tag sehr nachdenklich stimmt. Ein neues Jahr beginnt und bevor es soweit ist, lässt man das alte Jahr gedanklich nochmal abspielen. Was ist passiert, was hat sich verändert, was ist gleich geblieben, was ist besser geworden und was nicht?

Wenn ich an das Jahr zurückdenke, so muss ich gestehen: ich hätte niemals gedacht, dass es so endet bzw. sich so zum Guten wendet. 2014 begann für mich in Hamburg, wo ich zusammen mit meinem Liebsten das neue Jahr begrüßen durfte, es war ein wirklich schönes Silvester und wir hatten ein paar tolle Tage. Bis März ging es für mich weiterhin zu Uni, welche ich aber ab da nicht mehr besuchte. Das Jurastudium war zum Ende des 3. Semesters für mich als beendet erklärt und es musste etwas neues in meinem Leben passieren – und das tat es. Während ich mich mit kleinen Aushilfsjobs „über Wasser“ hielt, bewarb ich mich für eine Ausbildung als Mediengestalter, was, leider, zunächst ein totaler Flop war. Dann, Ende April ein erster Lichtblick, Probearbeiten und schlussendlich die Zusage für meinen neuen Ausbildungsplatz und zwar in der Weltstadt mit Herz: München! Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, ob ich alleine in meine neue Heimatstadt ziehen würde oder zusammen mit meinem Freund, diese Frage beantwortete sich aber schnell von selbst und so musste fix nach einer ersten gemeinsamen Wohnung gesucht werden. Und auch hier meinte es das Schicksal gut mit mir: eine super schöne (wenn auch kleine) Wohnung wurde mir zugesagt und so konnte es im Juli mit dem Umzug beginnen. Der August war mein letzter „offizieller“ Monat, den ich noch fast komplett in meiner alten Heimat verbracht habe, bevor es dann im September hieß: Hallo München! Und hallo Ausbildung! Die letzteren Monate verliefen zwar nicht sonderlich spektakulär, aber dennoch wirklich reibungslos und irgendwie viel zu schnell. Ich lernte München und viele neue Leute kennen, die ich heute zum Glück zu meinen neuen Freunden zählen darf und eröffnete Ende September diesen neuen Blog. Im November wurde ich dann (schon!) 22 und im Dezember gings dann erstmal nach Hause und Weihnachten stand vor der Tür. Zack! Und schon ist 2014 vorbei. Ich denke zurück und finde, dass dieses Jahr sehr, sehr viel verändert hat und ich selbst viel dazugelernt und (für mich selbst) viel erreicht habe. Ich kann also mit gutem Gewissen an 2014 denken und hoffe wirklich, dass 2015 wenigstens ansatzweise so toll wird, wie das vergangene Jahr. Bevor ich jetzt aber wieder in meine melancholische Schreibweise verfalle: hier für euch ein kurzer Jahresrücklich mit allen Outfits. Ich hoffe, ihr bleibt auch 2015 Leser meines Blogs 🙂 Feiert morgen gut ins neue Jahr und rutscht bitte unfallfrei rein! Alles Liebe, Lisa

 

 

 

 

 

 

Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*