Fashion

rusting in a lonely harbour

Es ist mittlerweile schon fast zwei Jahre her, seit ich mit dem Bloggen angefangen habe.
Natürlich nicht auf dieser Seite, diese gibt es erst seit ca einem Monat. Aber mit der FASHAWAYS-Seite habe ich zu Anfang letzten Jahres begonnen. Natürlich fragen mich hin und wieder welche, warum bloggst du überhaupt? Was bringt es dir, Fotos von dir ins Internet zu stellen? Simple Antwort: keine Ahnung. Es macht mir einfach Spaß, Outfits immer wieder neu zu erfinden und sowohl neue als auch alte Kleidungsstücke neu zu kombinieren. Ich fotografiere wirklich gerne, das ist aber bei den Outfit-Fotos schwer selbst zu machen, aus welchem Grund ich immer dankbar bin, wenn sich der ein oder andere erbarmt und sich 10 Minuten Zeit nimmt um mal ein Paar Outfits zu shooten.
Beim Bearbeiten kann ich dann aber wieder selbst arbeiten, ich mag Fotos bearbeiten wirklich gerne. Durch meine Ausbildung lerne ich jeden Tag mehr und mehr dazu und ich hoffe, dass ich viel davon auf meinen Blog anwenden kann. Außerdem schreibe ich gerne, ich schreibe vielleicht nicht besonders gut aber ich tu es aus Überzeugung. Es ist wie eine Art Tagebuch, ein öffentliches Tagebuch, mit Fotos von mir oder Produkten oder Landschaften oder von was auch immer ich noch fotografieren und hochladen werde. Bloggen ist leider ein sehr zeitaufwendiges Hobby, weshalb es für mich leider nicht immer möglich ist, jeden Tag zu Posten, ich bemühe mich aber darum, so oft es geht für neue Posts zu sorgen. Es ist mittlerweile wieder einmal kurz nach halb 9 abends, was heißt, dass mein Tag mal wieder zu Ende ist bevor ich ihn überhaupt richtig nutzen konnte. Immerhin haben es mein Freund und ich noch geschafft unsere Flaschensammlung in Geld umzuwandeln und gleich neue Vorräte einzukaufen. Ab morgen gehts wieder für zwei Tage in die Schule, was heißt, dass ich morgen noch eher aufstehen muss als sonst eh schon. Aus diesem wie ich finde sehr berechtigten Grund werde ich nun zum Ende dieses Posts kommen, Adios ihr Lieben!

 

 

 

 

Kleid, Jacke, Kette: h&m, Hut: Pimkie, Schuhe: Vagabond

 

1 Comment

  • Reply
    Hannah Fritz
    Oktober 21, 2014 at 2:56 pm

    Wow ! Toller Style und wunderschöne Schuhe 🙂 Woher sind die wenn ich fragen darf?;p
    Liebst, Hannah

  • Leave a Reply

    *