OUTFIT: WHITE JEANS JACKET AND BERLIN FASHION WEEK

Es ist wieder soweit: die Mercedes Benz Fashion Week in Berlin startet. Im Januar durfte ich meine erste Fashion Week besuchen, davon habe ich euch ja bereits berichtet. Da diese drei Tage zu Jahresbeginn so aufregend für mich waren, habe ich kurzer Hand beschlossen, auch im Sommer wieder in die Hauptstadt zu fahren.

Als Münchnerin ist Berlin selbstverständlich eine komplett andere Welt – anders, aber definitiv mit Charme. Schon als feststand, dass ich auch zu dieser Saison wieder zur Fashion Week fahren würde, habe ich mich mehr als gefreut, dieses Kontrastprogramm wieder erleben zu dürfen.

Wie habe ich mich dieses Mal vorbereitet? Ganz ehrlich? Stressfreier als zu meiner ersten Fashion Week. Ich hatte Glück, einige Einladungen bereits im Vorfeld bekommen zu haben. Die Planung übernahm dieses Mal aber meine liebe Freundin Sassi von www.besassique.com – mit ihr fahre ich auch gemeinsam nach Berlin, bzw. wir nehmen alle Termin zusammen wahr, denn sie ist bereits heute nach Berlin gefahren, ich komme erst morgen früh nach.

Wie ich nach Berlin komme? Ja, diese Frage hat sich mir auch lange gestellt. Ich besitze zwar ein Auto, ja, aber mit diesem nach Berlin fahren? Wahrscheinlich keine Chance. Mein kleiner Flitzer ist schon etwas älter und nur ein „Stadtauto“, wie mein Dad ihn immer liebevoll nennt. Die Flüge waren mir zu teuer, ich war auch sehr spät dran mit buchen, wenn ich ehrlich bin, also habe ich mich tatsächlich für eine 8-stündige Fahrt mit dem guten alten Flixbus entschieden, yay!

Aber solche Dinge nimmt man gerne mal in Kauf. Ich packe einfach eine Decke und ein Kissen ein und hoffe, dass ich zwei Plätze für mich alleine ergattern kann, eine Mütze Schlaf muss nämlich auf jeden Fall drin sein, denn der erste Tag ist definitiv schon voll gepackt mit Terminen. Hauptsächlich stehen Veranstaltungen von Agenturen auf dem Plan des 1. Tages, das passt eigentlich ganz gut, um so langsam aber sicher in die stressige Atmosphäre des Fashion Week Alltags reinzufinden. Bevor wir zu den geplanten Outfits kommen, hier noch ein paar Details zum heutigen Look, den ich letzte Woche zusammen mit einer Freundin am Königsplatz in München geshootet habe. Meine neue weiße Jeansjacke ist übrigens gerade nicht mehr aus meinem Kleiderschrank wegzudenken, der Oversize-Schnitt und die Farbe passen einfach perfekt zu meinem Stil!

JEANSJACKE –Lexington* ( On Sale!) /  here

T-SHIRT – Zara

SKORT – Zara

SCHUHE – Zara

TASCHE – Zara

SONNENBRILLE – Celiné

Weiter zu meinen Fashion Week Plänen: Wo werde ich übernachten? Meine liebe Sassi hat sich zum Glück um ein Hotel gekümmert – es wird das „The Yard“ sein – den Bildern nach ist es ein super schönes Hotel und bin ich schon richtig gespannt, was und erwarten wird!

Zu meinen Outfits: ein Thema, das ich ehrlich gesagt nicht sooo gerne anschneide. Denn: im Januar habe ich mir kaum Gedanken gemacht, einfach einen Haufen Klamotten in meinen Koffer geworfen und mir gedacht, dass ich die Outfits ja vor Ort irgendwie schon zusammenstellen kann – weit gefehlt! Meine Outfits waren im Nachhinein furchtbar – überhaupt nicht durchdacht, ohne Konzept und am Ende hatte ich das Gefühl, dass ich irgendwie immer das gleiche Kleid anhatte – und das sah nicht mal gut aus.

Also war ich mir sicher, dass ich es dieses Mal ganz anders machen würde. Der Ansatz war also schon mal da, jetzt musste dieser nur noch umgesetzt werden. Zum Glück hatte ich am Wochenende Zeit und meinen Freund an meiner Seite, um die letzten Stunden des Sales noch auszunutzen und das ein oder andere Teil noch zu ergattern. Wer jetzt glaubt, dass ich für jeden Tag das Outfit perfekt durchgeplant habe: leider nicht. Ich habe schon einen groben Plan für die Tage, aber ihr kennt das ja: das Wetter spielt sowieso wie es will, also gehe ich davon aus, dass ich meine geplanten Outfits vor Ort sowieso nochmal ein bisschen „umbauen“ muss.

Zusammenfassend kann ich euch aber sagen, dass ich sehr viel in Weiß, Schwarz und Altrosa dabei habe – also eigentlich nichts neues bei mir. Dennoch bin ich gespannt, was ihr zu den einzelnen Outfits am Ende sagen werdet.

Was ist für die 3 Tage geplant? Ja ich werde nur von Dienstag bis Donnerstagabend in Berlin sein – dann geht es wieder zurück nach München. Wie oben bereits erzählt, wird es am Dienstag erstmal mehr zu Veranstaltungen als zu Shows gehen – unter anderem zum Fashionblogger Cafe – The Beach. Ich hoffe, dass hier ein wenig Zeit bleibt, die einzelnen Outfits zu shooten. Am Mittwoch wird es dann ziemlich stressig: einige Shows (unter anderem Rebekka Ruetz) stehen auf dem Plan. Dieser Tag wird wohl der anstrengenste aber auch spannenste der Woche werden. Donnerstag stehen dann die Messen und eine weitere Show an – ihr seht also, die 3 Tage sind doch recht gut verplant.

Zum Schluss dieses Blogposts bleibt mir nur noch zu sagen: wenn ihr Lust habt, dabei zu sein und euch interessiert, wie unsere 3 Tage in Berlin so verlaufen, dann könnt ihr gerne via Instastories zuschauen – ich versuche natürlich so viel wie möglich zu filmen und euch zu zeigen.

Außerdem habe ich mir fest vorgenommen, jeden Abend einen Post über den vergangenen Fashion Week Tag hochzuladen, inklusive dem Look des Tages – ich kann euch noch nicht versprechen, dass ich es schaffe, denn, ihr wisst ja wie das Leben so spielt, es trotzdem ab & zu noch eine Veranstaltung „dazwischen“ – oder die Müdigkeit ist einfach zu groß. Ich gebe mir aber größte Mühe!

Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Montagabend und eine entspannte Woche!

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Lexington

Teilen:

3 Kommentare

  1. Juli 3, 2017 / 3:23 pm

    Super schöner Look, Liebes!
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß , ich habe mich diesmal dagegen entschieden. Ich hänge eh schon sooo meiner ganzen Arbeit hinterher. Aber zum Glück kann ich ja bei dir auf Instagramstories alles live miterleben. 😀

    Ich freu mich drauf! xx
    deine Josi
    http://littlediscoverygirl.de

  2. Sonja
    Juli 4, 2017 / 10:11 am

    Toller Look 👌🏻 Woher ist denn der schöne Gürtel? 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*