ready or not

Die Welt versinkt im Chaos!
So oder so ähnlich würde ich wohl meine vergangene Woche betiteln. Gleich zu Beginn muss ich mich entschuldigen, seit ich diesen Blog im September letzten Jahres eröffnet habe, gab es noch keine so lange Blogpause wie diese. Aber es war einfach nicht möglich, etwas zu bloggen. Ich hatte weder Bilder (hier in München versinkt die Welt wirklich im Schnee!) noch Zeit. In diesem Sinne: i’m sorry. Ein kleines Uptdate meinerseits, in meinem Kopf spielte die ganze letzte Woche Katy Perrys Song „Hot n Cold“, speziell aber der Satz: „Stuck on a rollercoaster and can’t get off this ride“.

Es war wirklich eine Berg und Talfahrt, gute Laune, schlechte Laune, supergute Laune, superschlechte Laune. Ein Wechselbad der Gefühle und eine richtig fette Hormonparty. Aber wiedemauchsei, alles wieder gut, es gibt neue Fotos, neue Outfits und neue Beautyposts diese Woche. Das Wochenende durfte ich (zum Glück!) in meiner wunderschönen Heimat verbingen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf diese drei Tage gefreut habe. Manch einer von euch wird sich vielleicht denken ‚Hat die denn noch alle Tassen im Schranlk?‘ so frei nach dem Motto: die wohnt jetzt in München, was will sie denn ständig zurück ins Kaff? Ruhe. Erholung. Und! Vorallem! Familie. Sie fehlt mir so wahnsinnig, ich hätte wirklich nie gedacht, dass ich mal einer dieser Menschen bin, der sagt Ja, ich habe Heimweh. Es war eine tolle Zeit zu Hause, die ich wirklich dringend gebraucht habe. Der Wohlfühl-Akku ist also wieder aufgetankt, frisch blondiert (Yes, ich war beim Friseur liebe Leute) und absolut erholt sollte ich also gestern wieder zurück in die Hauptstadt mit Herz fahren. Sollte. Anscheinend meinte es die Autobahnfee nicht wirklich gut mit uns und 50 km vor München sagte meine Zündspule Au Revoir und ließ uns somit mitten auf der Autobahn stehen – bei einem absolut unmenschlichen Schneesturm. Aber ich kann alle beruhigen, i’m fine. Die gelben Engel kamen und schleppten mein geliebtes Auto in die nächste Notbucht, wo es in einer komplizierten Operation wieder zum Laufen gebracht wurde. Das nenn ich mal Glück im Unglück. Etwas erkältet, erschöpft und richtig froh kamen mein Freund und ich dann in unserer Wohnung an und – wer hätte es wohl anders erwartet – schliefen sofort ein. Kein Dschungelcamp-Wiedersehen, kein Superbowl-Finale, kein Promi-Shoppingqueen, simple: bed. Bevor ich zum Schluss komme, gehts noch um das heutige Outfit (denn um dieses soll es ja heute eigentlich gehen), am Samstag war ich mit meiner Mama (seit sehr langer Zeit!) mal wieder (ihr wisst was jetzt kommt) Shoppen. Ich bin natürlich ein echter Schnäppchen-Jäger, was ich an diesem Outfit mal wieder unter Beweis stellen durfte: die Schuhe gabs bei New Yorker für 9,95€, die Hose bei Pimkie für 10€, das Shirt bei C&A für 3€ und die Lederjacke, ja die besitze ich schon länger (gabs aber auch bei Forever21 für 15€). Ihr seht, alles wieder gut, alles wieder beim Alten, back to Blogging! Alles Liebe.

 Schuhe: New Yorker, Hose: Pimkie, Shirt: C&A, Jacke: Forever21, Mütze: h&m, Lippenstift: Mac
Teilen:

9 Kommentare

  1. Februar 3, 2015 / 9:15 pm

    Sehr schönes Outfit, aber ich würde mir in der Lederjacke so den Arsch abfrieren 😀

  2. Februar 3, 2015 / 10:17 pm

    Wunderschönes Outfit! Ich kann solch eine Hose zwar nicht tragen, aber die steht das einfach 1A!
    Und wenn ich das so sagen darf: Du hast unfassbar schöne Augen 🙂

    Liebe Grüße
    http://droelfski.blogspot.de/

  3. Februar 10, 2015 / 6:55 pm

    Haaach, solche Wochen sind so furchtbar – das hatte ich in den letzten Wochen des letzten Jahres extrem. Jetzt ist endlich alles wieder im Lot und ich bin sooo froh 😀

    Und zum Heimweh: Als ich letzten Sommer in Barcelona war, um dort für drei Monate ein Praktikum zu machen, hatte ich SO schlimmes Heimweh. Die Stadt war wunderschön, der Sommer perfekt, aber meine Familie und mein Freund haben mir so extrem gefehlt. So richtig genießen konnte ich das alles nur, wenn Mama oder mein Liebster zu Besuch waren – und ich war wirklich nie ein Heimweh-Typ. 😀

    Und dein Outfit finde ich wirklich schön. Hach, ich mag schwarz/weiß-Kombis unglaublich gerne! 🙂

    Liebst,
    Caro von Terrorbambi

  4. Februar 12, 2015 / 7:35 am

    Dein Blog ist wirklich super schön 🙂 Ich kann total nachvollziehen, dass es dich manchmal auch wieder Heim verschlägt. Manchmal ist so ein Stadtleben zum Dorf leben ein unglaublich großer Unterschied & die Familie fehlt natürlich noch dazu. Zum Glück ist mit deinem Auto alles wieder in Ordnung & du kannst jetzt wieder gut starten 🙂 Deine Bilder sind wirklich toll geworden & dein Outfit gefällt mir sehr 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://measlychocolate.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*