SWEATER LOVE

I’m so in love with…Sweaters.

Doch, wirklich. Ich liebe Pullis. Ich mein klar, was will man auch sonst in den kalten Herbst- und Wintertagen anziehen? Wie ich euch bereits oft (ja ich weiß – zu oft!) erzählt habe, bin ich kein Fan von Minustemperaturen. Das einzige, das ich an ihnen ganz gut leiden kann ist eben die Tatsache, dass man endlich wieder Pullover tragen kann – ganz ohne Schwitzen.


Und durch diese ergeben sich ganz neue Kombinationsmöglichkeiten. Ein Trend, der zwar schon vor längerer Zeit aufkam und wahrscheinlich in den Wintermonaten schon immer da war, ist der Layering-Look, oder einfach auf gut Deutsch: der Zwiebel-Look. Man zieht so viele unterschiedliche Kleidungsstücke übereinander an, wie möglich. Am besten natürlich in unterschiedlichen Längen, damit man jedes auch als ein eigenes erkennen kann. Ich persönliche finde es superschön, wenn die Kleidungsstücke auch noch in einem ähnlichen Farbton ist, vorzugsweise bei mir (wie sollte es auch anders sein) in Weiß, Nude, Grau oder Schwarz. In meinem heutigen Outfit habe ich genau das versucht aufzugreifen, ich trage nämlich meinen neuen Lieblingspullover von Edited. Ich hoffe euch gefällt der Look? Was haltet ihr überhaupt vom Layering-Trend?  Habt alle einen tollen Mittwoch!

Schuhe: Vans

Hose: Zara

Pullover: EDITED The Label (hier)

Shirt: h&m

Mantel: Only

Uhr: casio

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*