COZY GREY

Zunächst einmal ein kleines Update meinerseits: Ja, ich habe mir meine Haare noch ein ganzes Stückchen abgeschnitten. Ich habe ja via Instastories und Snapchat angekündigt, dass ich nach meinem ersten Haarschnitt doch noch ein paar Zentimeter mehr abschneiden möchte. Tadaaa, here we are.

Und ich muss zugeben, dass ich mich mit meiner neuen Haarlänge superhohl fühle. Auch wenn sich am Anfang ein bisschen komisch anfühlt, wenn man mit den Händen durch die Haare fährt und man auf einmal stockt – weil nämlich nichts mehr da ist. Aber das ist völlig okay. Meine Haare waren, seit ich ich denken kann, eigentlich immer kaputt und sahen zumindest so aus, weil sie immer supertrocken waren. Nach dem neuen Schnitt fühle ich mich so wohl wie seit langem nicht mehr – also an alle, die sich noch unsicher sind, ob sie den Schritt zu „kurzen“ Haaren wagen sollen – tut es. Ich habe es bisher keinen Tag bereut und bin mir sicher, dass ich erst einmal auf dieser Länge bleiben möchte. Nun aber zu meinem heutigen Look. Dass der Herbst langsam aber sicher richtig kalt wird haben wir wohl in den letzten Tagen gemerkt. Ein kalter Wind zwingt uns dazu, unser Outfit mehr und mehr einer Zwiebel anzupassen. In meinem Look zeige ich euch mal wieder, dass ich großer Fan des Layerings bin. Ich trage meinen Zaful-Pulli über meinem Asos-Kleid, das ich mir im Sommer unbedingt zulegen musste, da ich die kleinen Applikation am Saum einfach wunderschön finde. Die passen natürlich perfekt zum Zwiebellook. Darüber trage ich meinen neuen Lieblingsmantel im XXL-Format. Ich muss gestehen, dass ich mir bei diesem Kleidungsstück am Anfang ziemlich unsicher war, ob ich dieses wirklich will. Einen schwarzen Coat zu besitzen ist eigentlich ein Muss, ich habe aber bisher noch keinen im Schrank (kaum zu glauben bei meiner Schwarzliebe). Da ich sowieso auf den Oversize-Look stehe, war eine solche Jacke eigentlich perfekt. Aber um ehrlich zu seien, ist es schon ein wenig ungewohnt, denn mit einem langen Mantel muss man mehr aufpassen, als mit einem Kurzen. Da bleibt der Saum schon mal in der Autotür stecken oder streift beim Treppenlaufen schon mal auf dem Boden auf. Aber wie dem auch sei, ich bin mittlerweile super glücklich, dass ich ihn mir trotzdem gekauft hab. Um den Look zu vervollständigen trage ich noch meinen destroyed Jeans, damit das Outfit nicht ganz so „dunkel“ wirkt. Wie findet ihr mein OOTD? Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend! Alles Liebe,

 

Bildschirmfoto 2016-08-23 um 15.35.27

 

dsaaa

PULLI – Zaful / here

HOSE – Zara / similar here

SCHUHE – h&m / similar here

KLEID – Asos / similar here

MANTEL – h&m /  here

2

 

d

Teilen:

3 Kommentare

  1. Oktober 24, 2016 / 8:37 am

    Ein sehr schöner Herbstlook! Das weisse Top sieht super aus unter diesem Pulli – Layering on Point würde ich sagen 🙂
    Liebst, Carmen – http://www.carmitive.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*