TRAVEL: KUSCHELHOTEL GAMS

Werbung I Ein ganzes Wochenende wie in 1001 Nacht

– das verspricht das Kuschelhotel Gams im wunderschönen Bregenzerwald. “Genau das richtige für uns”, dachten sich mein Freund und ich deshalb. Also machten wir uns vor einigen Tagen auf in das schöne Österreich. Nach knapp 2,5 Stunden Fahrt durch zahlreiche urige Dörfer, erreichten wir das Kuschelhotel Gams.

Schon der Anblick beim Vorbeifahren verriet uns, dass hier der pure Luxus auf uns warten würde. Und davon wurden wir bereits in der Tiefgarage überzeugt. Statt einem ungemütlichen Ort, fanden wir hier verzierte Träger, schöne Lichter und Musik wieder. Natürlich waren wir aber zu aufgeregt, um uns länger in der Tiefgarage aufzuhalten, weshalb wir uns direkt auf den Weg zur Rezeption machten.

Die Lobby besticht durch eine Art kleinen Teich, in Mitten des Eingangsbereichs. Darüber finden sich zahlreiche Weinflaschen, verschlossen von einem Glasmantel. Wir wurden sehr nett begrüßt und uns wurde direkt gesagt, dass unser Zimmer auch schon bezugsfähig wäre – und das, obwohl wir bereits gegen 13 Uhr ankamen.

Bevor es dann auch direkt in unser Zimmer ging, gab es für uns beide noch eine Begrüßung in Form eines Glas Champagners und eines warmen Tuches mit Zitronengras. Ein wirklich perfekter Start in ein entspannendes Wochenende!

Kurze Zeit später

machten wir uns durch das Hotel auf zu unserem Zimmer. Auf dem Weg dorthin gingen wir bereits am Wellnessbereich vorbei, sowie an zahlreichen Wänden und Türen, die mit süßen Liebesbotschaften verziert waren. Auch wir wurden nett aufgefordert, uns an den Wänden, Türen oder Bildern mit Stiften zu verewigen, was wir natürlich auch sehr gerne taten.

Als wir dann die Tür zu unserem Zimmer für die nächsten Tage öffneten, blieben wir beide einfach nur sprachlos. Das Thema “1001 Nacht” lies wirklich große Erwartungen offen – die auch im ersten Moment sofort erfüllt wurden. Ich kann sagen, dass ich in meinem Leben schon einige Hotelzimmer betreten durfte – doch dieses war absolut besonders. Neben einer großen, croissantförmigen Couch mit zahlreichen Kissen, fanden wir auch das Bett direkt daneben wieder. Umgeben von einem Hauch aus dünnem Stoff, ähnlich einem Himmelbett, mit Lichtdioden am Rande des Bettes. Ein absoluter Traum!

Doch zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, dass uns im selben Zimmer auch noch ein Whirlpool zur Verfügung stehen wurde – das Highlight für uns! Auch eine gläserne Dusche und ein kleiner Schminkschrank gehörten zum Zimmer – und wir waren absolut geplättet vom ersten Eindruck! Natürlich mussten wir diesen auch via Fotos festhalten.

Um das Wochenende

so richtig zu entspannen, begaben wir uns dann auch relativ schnell in den Wellnessbereich – ich würde sagen dem Herzstück des Hotels. Hier findet man neben zahlreichen Saunen, Dampfbädern und Entspannungsliegen auch mehrere Pools wieder. Wir beide sind große Fans von Spas und so verbrachten wir den ersten Tag auch nahezu komplett dort. Eine wahre Wohlfühloase!

Gegen Abend machten wir uns dann auf in unseren Palast, ich meine unser Zimmer, um uns für das Abendessen fertig zu machen. Das Restaurant im Hotel Gams ist sehr groß, man findet hier neben gängigen Tischen und Stühlen auch wirklich Throne – aus Samt.

Neben einem Salatbuffet gab es für uns ein 4-Gänge-Menü vom Feinsten! Unsere Bedienung war wirklich mehr als zuvorkommend – was uns einen unvergesslichen Abend bescherte. Müde, vollgegessen und total entspannt ging es dann für uns auch zurück aufs Zimmer und in einen erholsamen Schlaf.

Der nächste Morgen

wartete mit einem großzügigen Frühstücksbuffet auf uns. Hier gab es wirklich alles, was das Herz begehrte! Sämtliche Brotsorten, Waffeln, Obst, Joghurt, Müsli,…es blieben keine Wünsche offen! Bei der großen Auswahl fiel unser Frühstück auch sehr üppig aus und wir verbrachten tatsächlich auch fast 2 Stunden dort.

Kurz danach ging es für uns erneut in den wunderschönen Wellnessbereich, in welchem uns auch gleich eine entspannende Massage erwartete. Purer Luxus einfach! Den Rest des Tages verbrachten wir weiterhin im Spa, gefolgt von einem erneuten 4-Gänge-Menü am Abend inklusive Dessert-Buffet.

Den letzten Tag

starteten wir wieder mit einem leckeren Frühstück. Auch hier verbrachten wir wieder viel Zeit, bevor es für uns kurz danach auch schon “Auschecken” hieß. Gerne hätten wir den Tag noch länger im Kuschelhotel Gams verbracht, doch die Pflicht rief uns wieder zurück ins hektische München.

Zusammenfassend kann ich behaupten, dass das Kuschelhotel Gams vor allem etwas für Paare ist, die die Zeit zu zweit genießen wollen. Für alle, die einfach mal die Zeit still stehen lassen wollen und sich wirklich eine Erholung und Entspannung gönnen möchten. Uns beiden haben diese Tage wirklich mehr als gut getan und wir sind perfekt entspannt wieder in eine neue Woche gestartet! Tausend Dank an dieser Stelle an das Kuschelhotel Gams für die wirklich unvergesslichen Tage!

GAMS, Genießer- & Kuschelhotel
Platz 44,
A-6870 Bezau
+43 (0)5514 2220
info@hotel-gams.at

1 Kommentar

  1. Berit
    Juli 22, 2019 / 7:59 am

    Ach das klingt einfach wunderschön!
    Mein Mann und ich ziehen gerade nach München um. Wir haben schon lange den Wunsch aus dem Norden nach Bayern zu ziehen, weil uns die Landschaft und die Leute dort einfach so sehr gefallen. Nach langer Suche haben wir auch endlich über Demos.de/ unser Haus gefunden, auf das wir uns riesig freuen! Schon in zwei Wochen sitzen wir dann im neuen Haus, ich kann es kaum glauben. Auf jeden Fall freuen wir uns sehr, dass wir dann auch so nah an Österreich sind und das Land soll direkt Ziel unseres ersten Urlaubs werden. Deshalb kommt das GAMS Hotel schonmal auf die Urlaubs-Liste für unseren ersten Urlaub. 🙂 Danke dir für die Empfehlung!

    LG
    Berit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*